Spinat Quiche

Spinat Quiche

Jetzt letztens hab ich mal was Neues ausprobiert: eine Spinat Quiche. Bis dato hatte ich noch nie selber eine Quiche gemacht und jetzt frage ich mich, wie ich ohne dieses Gericht in meinem Speiseplan auskommen konnte?! Ich weiß es auch nicht. Wenn ihr also Lust habt euer Speiseplan mit einem leckeren Gericht zu erweitern, probiert das Rezept einfach mal aus.

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 4 EL Wasser
  • 150 g Margarine
  • 500 g Spinat
  • 1 Tomate
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 g Pinienkerne
  • 1 Packung Creme Vega (oder Crème Fraîche)
  • 50 g Simply V Reibekäse (oder ein anderer geriebener Käse)
  • Stärke
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss 

Zubereitung:

  1. Mehl, Wasser, Margarine und einen halben Teelöffel Salz zu einem glatten Teig verkneten und anschließend für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Während ihr den Ofen auf 180°C bei Ober-/Unterhitze vorheizt, könnt ihr schonmal die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken.
  3. Nun könnt ihr den Spinat waschen und gut abtropfen lassen.
  4. Im Anschluss schneidet ihr die Tomate schonmal in Scheiben und halbiert diese.
  5. Rollt den Teig auf einer bemehlten Fläche mit einem Nudelholz rund aus und legt diesen dann in die gut gefettete Quiche-Form. Drückt den Teig gut am Rand fest und achtet darauf, dass dieser überall gleich dick ist.
  6. Nun backt ihr den Quiche-Teig für ca. 10 Minuten vor.
  7. In der Zwischenzeit bratet ihr die Zwiebel und die Knoblauchzehen kurz in der Pfanne an.
  8. Dann gebt ihr den Spinat hinzu und lasst diesen so lange köcheln bis er zusammengefallen ist. 
  9. Nun fügt ihr die Creme Vega hinzu und schmeckt alles mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss ab.
  10. Sollte die Masse sehr Flüssig sein, könnt ihr alles mit etwas Stärke zu einer dickflüssigen Füllung anmischen.
  11. Füllt nun die Masse gleichmäßig in der Quiche-Form und verteilt darauf die Tomatenscheiben und den Reibekäse, bevor alles erneut für 20-25 Minuten in den Ofen kommt.
  12. Jetzt könnt ihr die Pinienkerne in einer Pfanne anrösten und vor dem Servieren über die Quiche streuen.

Guten Appetit und lasst es euch schmecken!

Die Quiche könnt ihr übrigens auch super kalt genießen oder am nächsten Tag nochmal erwärmen.

Habt ihr schonmal eine Quiche gemacht? Wenn ja, was ist euere Lieblingsquiche?

1 Comment
  • Osso

    17. Dezember 2020at18:45 Antworten

    Meine Freundin hat die Quiche vor ein paar Tagen gemacht.. Maximal geil 😍 Richtig gutes Rezept!

Post a Reply to Osso Cancel Reply