Vegan Kürbissuppe

Rezept: Vegane Kürbissuppe mit Kokosmilch

Der Herbst ist da und das bedeutet: Es ist Kürbiszeit! Nach einem langen Spaziergang durch den Wald letzten Sonntag, war ich ganz schön durchgefroren und was gibt es dann Besseres als eine leckere, warme Kürbissuppe? Mir fällt da ehrlich gesagt nichts ein! Also begab ich mich direkt in die Küche und kochte mein Lieblingsrezept für eine vegane, leicht scharfe Kürbissuppe mit Kokosmilch.

Zutaten für ca. 4 Personen:

  • Hokkaido Kürbis
  • 2 Kartoffeln
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1-2 TL Kurkuma
  • 1 TL rote Currypaste
  • Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Hokkaido Kürbis waschen, Kerne entfernen und in Stücke schneiden. Kartoffel ebenfalls schälen und würfeln.
  2. Zwiebeln würfeln, Knoblauchzehe pressen und kurz mit etwas Öl in einem Topf anbraten.
  3. Kürbis- und Kartoffelstücke hinzugeben und für ca. 3 Minuten mit andünsten.
  4. Alles mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen, die Currypaste hinzugeben und für ca. 25 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  5. Nun alles mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken und pürieren.

Ich garniere die Kürbissuppe gerne mit gerösteten Kürbiskernen und etwas Balsamico Creme, denn dann sieht das alles gleich auch viel ansprechender aus.

Was sind eure liebsten Kürbisrezepte?

Post a Comment