Ikea Hack: TV Board Upcycling

Ikea Hack: TV-Board Upcycling

Jetzt wo ich durch die aktuelle Situation so viel zu Hause bin, verspüre ich einen richtig starken Drang unsere Wohnung noch schöner zu gestalten. Ich liebe den Urban Boho-Style und möchte diesen Stil mehr in unser Wohnzimmer einfließen lassen. Also habe ich nach tollen Ideen gesucht dies mit kleinem Budget umzusetzen und das auch noch möglichst nachhaltig. Da kam ein Upcycling von einem bestehenden Möbelstück wie gerufen.

Inspiriert zu diesem Video hat mich übrigens Alex von dem Instagram und Yotube-Kanal Easy Alex, der ein super cooles DIY-Video für einen Schuhschrank mit einem tollen Fischgrätenmuster veröffentlicht hat. Nachdem ich das Video gesehen hatte, kam mir die Idee unser Besta TV-Board von Ikea ebenfalls mit diesem tollen Muster zu verschönern und was soll ich sagen?! Ich liebe das Ergebnis!

Was ihr braucht:

  • Handsäge
  • Holzleisten:
    • 6 Holzleisten 3mm x 30 mm x 950 mm
    • 6 Holzleisten 3mm x 25 mm x 950 mm
    • 6 Holzleisten 3mm x 18 mm x 950 mm
  • Holzleim
  • Kalkweiße Innenraum-Lasur
  • Palisander Innenraum-Lasur
  • 40er Schleifpapier
  • 80er Schleifpapier
  • Lasurpinsel
  • Maler-Klebeband
  • Bleistift
  • Zollstock

Die Materialien reichen für eine Fläche von ca. 60 cm x 38 cm.

Detailansicht Tür mit Fischgrätenmuster

So wird’s gemacht:

  1. Zuerst müsst ihr die Holztür von dem TV-Board abschrauben und im Anschluss mit dem 40er Schleifpapier abschleifen.
  2. Nun zeichnet ihr mit einem Bleistift eine Linie der Höhe und der Breite nach an, sodass die beiden Linien die Platte vierteln.
  3. Als nächstes sägt ihr die 30mm Holzleiste im 45° Winkel an und legt dieses Stück dann in der Mitte der Tür an der Linie an. Nun könnt ihr anzeichnen, wo ihr das Stück absägen müsst. Diesen Vorgang wiederholt ihr nun sieben mal, sodass ihr insgesamt acht 30 mm Holzleisten habt die ihr zu einem X in der Mitte legen könnt. Achtet darauf, dass diese einigermaßen bündig mit den Kanten der Tür abschließen. 
  4. Nun leimt ihr die acht breiten Holzleisten fest und beschwert diese, damit alles gut aushärten kann. Ich habe das ganze ca. eine Stunde aushärten lassen.
  5. Danach müsst ihr die 18 mm Holzleiste im 45° Winkel ansägen und an dem X und der Linie anlegen, um wieder anzuzeichnen, wo die Leiste abgesägt werden kann. Nach dem sägen legt ihr das Holzstück dann erstmal an seinen Platz. Von diesen Holzleisten braucht ihr ebenfalls insgesamt acht Stück. Diese Leisten werden nun immer neben einer breiten Holzleiste angelegt, sodass die dünneren Holzleisten das X rahmen.
  6. Schritt 5 wiederholt ihr nun mit den 25 mm Holzleisten, dann nochmal mit den 18 mm Holzleisten und mit den 30 mm Holzleisten. Ich habe das Muster wie folgt ausgewählt (vom X in der Mitte beginnend): 30 mm, 18 mm, 25 mm, 18mm. Schritt 5 wiederholt ihr mit dem Muster so lange, bis ihr die Holztür nicht mehr sehen könnt.
  7. Falls die Eckstücke zu klein werden, könnt ihr auch einfach ein Dreieck aus den 25 mm oder 30 mm Holzleisten sägen und das als „Endstück“ verwenden. Das habe ich auch so gemacht! 😉
  8. Nun müssen die ganzen Leisten noch in diesem wunderschönen Fischgrätenmuster an die Platte geleimt werden. Ich habe dies immer Viertelweise gemacht und das hat auch ganz gut geklappt. Ich habe also immer die Latten von einem Viertel der Platter heruntergenommen und die einzelnen Leisten dann von dem X in der Mitte beginnend festgeleimt, sie beschwert und dann mit den Leisten des nächsten Viertels weitergemacht. Das ganze habe ich dann über Nacht beschwert aushärten lassen.
  9. Am nächsten Tag könnt ihr die Leisten dann mit einem  80er Schleifpapier anschleifen. Ich habe mir dafür eine Schleifmaus ausgeliehen. Damit konnte ich auch kleinere Unebenheiten am Rand ausgleichen, sodass die Holzleisten einigermaßen bündig mit der ursprünglichen Holztür waren. 
  10. Danach müsst ihr die abgeschliffene Fläche einmal gründlich mit einem Handfeger abstauben, bevor ihr mit dem Abkleben beginnen könnt. Ich habe mich dazu entschieden die 35 Holzleisten zu lasieren. So entsteht in der Mitte das X und die Vs mit der dunklen Lasur. Die noch übrig gebliebenen breiten Leisten habe ich nur zu einem Dreieck angeklebt und in kalkweiß lasiert. Beide Lasuren habe ich in zwei Schichten aufgetragen. Danach solltet ihr die Tür über Nacht trocknen lassen. Nun müsst ihr die Tür wieder anschrauben und fertig seid ihr!

Seitdem ich unser TV-Board  mit dem Fischgrätenmuster verschönert habe, ist dieses Möbelstück eines meiner liebsten in unserer Wohnung. Durch diese kleine Veränderung ist das TV-Board zu einem richtigen Hingucker geworden und ich überlege unseren Kallax-Würfel ebenfalls mit Türen mit diesem Muster zu verschönern.

Habt ihr schonmal ein Upcycling gemacht und welchen gebrauchten Schatz habt ihr damit zu einem neuen Leben erweckt?

No Comments

Post a Comment