Veganes, fruchtiges Kichererbsen-Curry

Fruchtiges Kichererbsen-Curry

Nachdem ich mit euch jetzt schon einige meiner liebsten süßen Rezepte geteilt habe, möchte ich euch heute mal ein herzhaftes Gericht vorstellen: Ein veganes, fruchtiges gelbes Kichererbsen-Curry. Ich liebe es Gerichte aus verschiedenen Kulturen zu kochen und Currys esse ich besonders gerne!

Zutaten für ca. 4 Portionen:

  • 300 g gekochte Kichererbsen (oder ein Dose)
  • 1 Süßkartoffel
  • 250 g TK Asia-Gemüse (oder 250g Zuckerschoten)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Mango
  • 1 Orange
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 25 g Ingwer
  • 10 g Kurkuma oder 1 TL Kurkumapulver
  • 1 Tasse Basmatireis
  • Salz, Pfeffer, Curry, Cumin oder das Curry Madras Gewürz von Just Spices

Zubereitung:

  1. Zwiebel würfeln, Knoblauch pressen und mit etwas Öl in einem Wok anbraten.
  2. Süßkartoffel schälen, würfeln und hinzugeben. Ingwer und Kurkuma hacken und ebenfalls im Wok anbraten.
  3. Den Basmatireis wie auf der Packung angegeben kochen.
  4. Das Asia-Gemüse könnt ihr nun ebenfalls in den Wok geben. Alles muss so lange angebraten werden bis das Gemüse nicht mehr gefroren ist.
  5. Nun löscht ihr alles mit der Kokosmilch ab und fügt noch die Kichererbsen hinzu.
  6. Es muss alles zum Köcheln gebracht werden. Bei mittlerer Temperatur lasst ihr alles so lange köcheln bis die Süßkartoffel durch ist.
  7. Währenddessen könnt ihr die Orange pressen und die Mango würfeln. Den Saft und die Mangostückchen könnt ihr nun ebenfalls in den Wok geben.
  8. Jetzt würzt ihr das ganze mit 2 TL Curry Madras Gewürz, 1 TL Curry, Salz und Pfeffer.
    Wer das Curry Madras Gewürz nicht hat kann das ganze auch mit 2 TL Curry und 1,5 TL Cumin würzen. Jetzt lasst ihr das ganze noch ca. 3 Minuten ziehen.

Das Curry ist aktuell eines meiner absoluten Lieblingsrezepte. Manchmal esse ich es wie oben angegeben zu einer Portion Reis und manchmal auch einfach nur mit einen frischen Stück Brot. Am zweiten Tag schmeckt es übrigens noch besser, wenn alles richtig durchgezogen ist.

Habt ihr schonmal ein Curry gegessen? Welche Küche mögt ihr am Liebsten?

No Comments

Post a Comment